Schüssler Salze bei Haarausfall

Wer kennt das nicht - beim Frisieren findet man immer häufiger eine verdächtig hohe Anzahl an Haaren in Bürste oder Kamm. Besonders bei Frauen führt das zu einer gewissen Panik und man fürchtet eine Glatzenbildung. Natürlich sind Männer schon aus genetischen Gründen weitaus häufiger betroffen, aber nicht minder schockiert über den Verlust ihres Haupthaares.

Auf dem Schöntheitsmarkt gibt es unzählige Wässerchen und Mittelchen, die meist ihre Versprechen nicht halten können. Auch (verschreibungspflichtige) Medikamente können eingesetzt werden, die aber meist erhebliche Nebenwirkungen verursachen können.

Das Haar braucht für kraftvolles Wachstum vor allem Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine, es macht wenig Sinn diese nur von außen auf das Haar zu applizieren. Man sollte das Übel an der Wurzel packen, im wahrsten Sinne des Wortes und auf Naturheilmittel zurückgreifen. Als altbekanntes Heilmittel können Schüssler Salze bei Haarausfall völlig nebenwirkungsfrei zum Einsatz kommen.

Schüssler Salze bei Haarausfall sind ein probates Mittel und können sogar den gefürchteten kreisrunden Haarausfall stoppen.

Geeignete Schüssler Salze bei Haarausfall sind:

Nr. 1 - Calcium fluoratum
Fördert den Haaraufbau, stärkt die Haarwurzeln, versorgt die Kopfhaut mit Calcium.

Nr. 5 - Kalium phosphoricum
Zum Stressabbau und Unterstützung des Darmtraktes sowie Zellstoffwechsel.

Nr. 11 - Silicea
Als Kieselsäure bekannt hilft es bei Problemen der Kopfhaut, stärkt das Bindegewebe und fördert die Haarbildung.

Nr. 21 - Zincum chloratum
Regt den Stoffwechsel an, produziert Kollagen und Elastin, was den Haarwuchs fördert.

Schüssler Salze bei Haarausfall einzusetzen ist das richtige Mittel zur Wahl!