Lebensmittel gegen Haarausfall

Der Haarausfall ist lästig und macht Frauen wie Männern zu schaffen. Liegt keine erbliche Belastung vor, müssen Sie sich Gedanken über Ihre Ernährung machen. Denn Haarausfall kann von einer falschen Ernährung herbeigeführt werden. Ein Zinkmangel ist die häufigste Ursache für Haarausfall.

Dabei kann mit einer ausgewogenen Ernährung dieser Mangel behoben werden. Essen Sie mehr Rindfleisch statt Geflügel und Schweinefleisch. Auch in Eiern, Käse und in Austern ist Zink enthalten.

Die Lebensmittel gegen Haarausfall sind für jedermann zu kaufen und Sie brauchen dazu kein Vitaminpräparat. Ein Mangel an Folsäure begünstigt ebenfalls den Haarausfall. Die Lebensmittel gegen Haarausfall sind Blattgemüse, Obst, Hülsenfrüchte und Vollkorn.

Diese Lebensmittel sollten sowieso jeden Tag auf dem Speiseplan stehen. Also essen Sie ruhig einmal pro Woche einen deftigen Eintopf, wenn Sie dazu jeden Tag Vollkorn und Obst zu sich nehmen, wird sich der Haarausfall regenerieren.

Zu den B-Vitaminen zählt das Biotin, dessen Mangel ebenfalls eine Ursache für Haarausfall sein können. Die Lebensmittel gegen Haarausfall sind hierbei ebenfalls das Fleisch, aber auch in Innereien kommt es verstärkt vor.

Sie sehen, mit Lebensmittel gegen Haarausfall können Sie eine Menge erreichen. Wenn Sie sich jedoch nicht allein auf die Lebensmittel gegen Haarausfall verlassen wollen, können Ihnen zusätzlich Schüsslersalze behilflich sein.