Haarausfall vorbeugen

Um Haarausfall vorbeugen zu können gibt es neben den bekannten Anwendungen wie Alpecin oder der Svensson-Methode auch seit Jahrzehnten bewährte Methoden aus der Naturheilkunde.

Einige Möglichkeiten, wie auch Sie Haarausfall vorbeugen könne, und das sogar auf natürliche Art und Weise möchte ich Ihnen hier vorstellen. Da gibt es zum einen die Schüßlersalzbehandlungen, welche ich selbt erfolgreich anwende. Das Ergebnis ist verblüffend.

Nach regelmäßiger Einnahme von Zincum chloratum (21) und weiteren Schüßlersalzen die mir meine naturheilkundlich bewanderte Beraterin empfohlen hat ist der Juckreiz auf meinem Kopf und der damit einhergehende Haarausfall stark zurückgegangen. Eine weitere Möglichkeit um Haarausfall vorbeugen zu können stellen schlicht und einfach Massagen der Kopfhaut dar. Schließlich hängt Haarausfall in der Regel mit einer Mineralstoffunterversorgung der Kopfhaut zusammen.

Daher gilt es, den Stoffwechsel im Bereich der betroffenen Haarwurzeln zu stimulieren. Essen Sie auch Mineralstoffreiche Produkte wie Vollkornbrot, Obst und Gemüse aus regionalem Anbau usw. Um den Säure-Base-Haushalt im Körper im Gleichgewicht zu halten benötigt unser Körper Mineralstoffe um Säuren neutralisieren zu können.

Da wir in einer sog. Säure-Gesellschaft leben, werden viel zu viele Mineralstoffe verwendet um Säuren zu neutralisieren. Daraus folgt: Erhöhen Sie den Basenanteil in Ihrer Ernährung. Mein Fazit: Haarausfall vorbeugen macht Spaß, denn sie tun nicht nur etwas für Ihre Haare, sondern für Ihr gesamtes Wohlbefinden :-)