Haarausfall stoppen

Von Haarausfall spricht man eigentlich erst dann, wenn Sie mehr als 100 Haare pro Tag verlieren. Geraten Sie also nicht in Panik, wenn mal ein paar Haare in der Brüste hängen, das ist ganz normal.
Ein Problem haben Sie erst dann, wenn Sie mehr Haare verlieren, als nachwachsen. Wenn das bei Ihnen der Fall ist, dann müssen Sie den Haarausfall stoppen.

Aber wie? Zunächst einmal sollten Sie Ihre Ernährung umstellen, frisches Obst und Gemüse gehört täglich auf den Speiseplan. Ebenfalls sollten Sie viel Milchprodukte und Vollkornprodukte essen, Haarausfall stoppen können Sie nur, wenn Sie dem Körper die nötigen Baustoffe zuführen. Zink, Folsäure und Biotin sind für den Haarwuchs lebensnotwendig.

Natürlich müssen Sie vom Arzt abklären lassen, woher der Haarausfall kommt, denn manchmal sind auch ernste Krankheiten Ursache für den Verlust der Haare. Auch wenn dies ausgeschlossen werden konnte, können Sie Ihren Arzt um Hilfe bitten, Haarausfall stoppen können Sie auch mit Medikamenten. Ihr Arzt wird Sie gerne beraten und Ihnen das richtige Präparat aufschreiben.

Auf dem Markt sind auch einige Haarwuchsmittel, die Haarausfall stoppen sollen, aber ohne eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten werden diese Mittel wenig helfen. Neu sind auch Laser-Bürsten, die das Ausfallen der Haare verhindern können.

Egal, für welche Möglichkeit Sie sich entscheiden, um Haarausfall stoppen zu können, fragen Sie vorher immer den Arzt. Nur er kann Ihnen sagen, welche Methoden unbedenklich sind.