Haarausfall bei Frauen

Haarausfall bei Frauen kann eine große psychische Belastung für die betroffenen Frauen sein. Fällt es Männer schon schwer sich mit dem Haarausfall abzufinden, nehmen Frauen den Haarausfall sehr ernst.

Die Ursache für den Verlust der Haare kann sehr vielfältig sein. Auch Frauen können von einem erblich bedingten Haarausfall betroffen sein. Dieser beginnt meist am Scheitel und breitet sich von dort immer mehr aus.

Häufig trifft der Haarausfall bei Frauen in den Wechseljahren. Aber auch während einer Schwangerschaft können Frauen unter dem Problem leiden. In der Regel sind hormonelle Störungen die Ursache für Haarausfall bei Frauen. Es ist schwer die Ursache genau zu finden da der Haarausfall durch viele Faktoren begünstigt wird.

Vor allem die Belastung von Beruf und Familie löst bei vielen Frauen stressbedingten Haarausfall aus. Diese hormonellen und stressbedingten Ursachen sind allerdings nur der Auslöser dieser Krankheit. Oft ist der Körper auf Grund der ungesunden und unausgewogenen Ernährung nicht in der Lage mit diese Ursachen fertig zu werden.

 Der Körper ist übersäuert und kann oft auf natürlichen Weg nicht mehr selbständig entgiften. Eine weitere Ursache für Haarausfall bei Frauen, kann eine Fehlfunktion der Schilddrüse sein. Auch eine Stoffwechselerkrankung oder bestimmte Medikamente können den Haarausfall auslösen.

Daher ist es wichtig die genauen Ursachen dieser Erkrankung festzustellen. Der Besuch bei einem Hautarzt oder einem Gynäkologen ist daher unbedingt erforderlich um die Ursachen für den Haarausfall bei Frauen feststellen zu können.