Mit Bockshornklee gegen Haarausfall

Wer kennt das nicht, beim Kämmen bleiben Haare im Kamm hängen, nicht weiter schlimm werden die meisten denken, aber was wenn es von Woche zu Woche mehr Haare sind die im Kamm hängen bleiben?

In den meisten Fällen handelt es sich um Haarausfall unter welchem vor allem Männer leiden. Aber auch Frauen sind davon betroffen, meist trifft es sie härter als Männer. Als Mann kann man den Haarausfall durch eine Glatze tarnen, bei Frauen wird das schon schwieriger. Deshalb suchte man verzweifelt nach einem Mittel gegen Haarausfall, bis jetzt. Bockshornklee soll das neue Heilmittel sein.

Der Samen des Bockshornklee ist reich an Vitaminen, Proteinen, Karotinen und ätherischen Ölen, die alle vorbeugend wirken sollen. In China und Griechenland ist das natürliche Heilmittel schon seit Jahrzehnten bekannt und wird dort gegen Haarausfall eingesetzt.

Der Bockshornkleesamen wirkt dabei relativ simpel, man geht davon aus dass die im Samen vorhandenen Stoffe Trigonellin und Diosgenin den Stoff Dihydrotestosteron, welcher für den Haarausfall verantwortlich ist, abbauen und somit vorbeugend wirken. Dabei basiert das Mittel schlicht und einfach auf der natürlichen Wirkung des Bockshornklees.

Bei einem Test wurde festgestellt dass das Mittel wirklich wirkt. Die befragten Männer und Frauen waren begeistert von der neuen Methode den Haarausfall zu bekämpfen.